© christophmalin.com

Tirol Kompetenzzentrum für Lichtverschmutzung und Nachthimmel

Das ist unser Motto und Ziel. Für unsere Natur, Umwelt, Gesundheit und den grenzenlosen Blick in den Sternenhimmel.

Für einen sorgsamen Umgang mit Kunstlicht im Aussenraum setzt sich die Tiroler Umweltanwaltschaft in Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen seit 1999 ein.

Licht im Aussenraum am falschen Ort beeinträchtigt nicht nur zahlreiche tierarten (wie Fledermäsue, Vögel, Wild, Nchtfalter, etc.), es bewirkt auch Lichtsmog, der es unmöglich macht, den Sternenhimmel in seiner Vielfalt zu erkennen, Licht am falschen Ort beeinträchtigt auch das Wohlbefinden des Menschen.

Es entstanden fruchtbare Kooperationen mit Partnern aus verschiedenen Disziplinen wie Astronomie, Medizin sowie Umwelt- und Naturschutz in Österreich und Europa.

Positionspapier-Reihe: Kunstlicht in der Nacht

Video „Die Helle Not“

Website HELLE NOT

Telfes_RinnerWinterweizen_HansLacher03 (Custom)

Alte Tiroler Getreidessorten

Sie sind ein Schatz, der für den Getreideanbau in Zeiten der Klimaerwärmung zunehmend an Wert gewinnt: alte ...

Tagpfauenauge auf Echte Betonie (C) Eva Hengsberger

Bürger:innen-Biotope

Wir stärken und gestalten gemeinsam wertvolle Lebensräume in ausgewählten Gemeinden Tirols. Bürger:innen B...

Sensibilitaet_Hochgebirgsraum

Sensibilität des Hochgebirgsraums

Das Hochgebirge ist ein bisher wenig erschlossener Raum. Durch steigenden Raumbedarf und klimawandelbedingte S...

Kuenstliches_Licht

Künstliches Licht

Die Helle Not - Die Welt ist im letzten Jahrhundert immer heller geworden. Wenn es Nacht wird, beginnen tausen...

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Kontakt