Sensibilitaet_Hochgebirgsraum

Sensibilität des Hochgebirgsraums

Das Hochgebirge ist ein bisher wenig erschlossener Raum. Durch steigenden Raumbedarf und klimawandelbedingte Standortveränderungen, vor allem in Bezug auf Wintertourismus, sieht die Tiroler Umweltanwaltschaft eine steigende Nachfrage an diesem Raum.

Das Hochgebirge ist artenreicher Raum, der eine Vielzahl an hochspezialisierten Arten und Biotoptypen beherbergt. Viele davon sind in der Roten Liste aufgenommen, entsprechen einem FFH-Lebensraumtyp und sind gesetzlich geschützt. Viele davon reagieren sehr sensibel auf geringste Standortveränderungen und Eingriffe. Dem Vorsorgeprinzip entsprechend fordert die Tiroler Umweltanwaltschaft eine bewusste und besonders sorgsame Nutzung des Hochgebirgsraumes. Wie in anderen Plänen des Landes bereits erfolgt, erscheint die Respektierung von Grenzen zum Schutz des sensiblen Hochgebirgsraumes aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft notwendig, um die Vegetation und das Gelände nicht weiter zu beeinträchtigen.

Telfes_RinnerWinterweizen_HansLacher03 (Custom)

Alte Tiroler Getreidessorten

Sie sind ein Schatz, der für den Getreideanbau in Zeiten der Klimaerwärmung zunehmend an Wert gewinnt: alte ...

Tagpfauenauge auf Echte Betonie (C) Eva Hengsberger

Bürger:innen-Biotope

Wir stärken und gestalten gemeinsam wertvolle Lebensräume in ausgewählten Gemeinden Tirols. Bürger:innen B...

Sensibilitaet_Hochgebirgsraum

Sensibilität des Hochgebirgsraums

Das Hochgebirge ist ein bisher wenig erschlossener Raum. Durch steigenden Raumbedarf und klimawandelbedingte S...

Kuenstliches_Licht

Künstliches Licht

Die Helle Not - Die Welt ist im letzten Jahrhundert immer heller geworden. Wenn es Nacht wird, beginnen tausen...

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Kontakt