Wasserkraftwerk am Stallerbach und am Kalksteinbach, Innervillgraten

Die Tiroler Umweltanwaltschaft spricht sich entschieden gegen die Realisierung des geplanten Kraftwerksprojektes aus. Vor allem das außergewöhnlich hohe Naturraumpotential des Villgratentales in Verbindung mit dem bestehenden nachhaltigen touristischen Angebot würde durch das beantragte Vorhaben erhebliche qualitative Beeinträchtigungen erfahren...

Stand des Verfahrens: Mit Bescheid vom 14.02.2011 wurde die naturschutzrechtliche Bewilligung erteilt. Wasserrechtlich liegt jedoch noch kein rechtskräftiger Bescheid vor. 

Stellungnahme der Umweltanwaltschaft 08.09.2010

Letzte News

Drohnenflug im Nationalpark Hohe Tauern

24.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft haben private Drohnenflüge in...

Pour en savoir plus >>

Iseltalradweg zwischen St. Johann i.W. und Huben

22.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist es nicht nachvollziehbar,...

Pour en savoir plus >>

Erschließung Gewerbegebiet, St. Ulrich am Pillersee

14.09.2021

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft soll ein naturkundlich...

Pour en savoir plus >>

Errichtung eines Holzhauses, Lechaschau

30.08.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft stellt eine artenreiche...

Pour en savoir plus >>

Errichtung von Notunterkünften, Oberbergtal

02.08.2021

Inmitten des Ruhegebietes Stubaier Alpen, im Oberbergtal, sollen...

Pour en savoir plus >>

Errichtung der Wohnanlage Mühlleite, Jerzens

16.07.2021

Leistbarem Wohnraum wird auch seitens die Tiroler...

Pour en savoir plus >>