Errichtung und Asphaltierung eines Radweges, Tumpen

Der Tiroler Umweltanwaltschaft ist bewusst, dass es für ein zukunftsfähiges Mobilitäts- und Freizeitverhalten gut ausgebaute Radwege in Tirol geben soll.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass jeder landschaftlich noch so reizvolle Wegabschnitt asphaltiert werden muss. Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichtes vom 05.06.2020 wurde die Beschwerde des Landesumweltanwaltes als unbegründet abgewiesen.

 

Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

 

Letzte News

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

07.04.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

more >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

more >>

Bodenaushubdeponie Gränzing, Niederndorferberg

21.02.2022

Mit 49 Deponien im Bezirk sowie 4 Deponien in unmittelbarer...

more >>

Golfanlage "Ötztal Golf", Sautens

01.02.2022

Der geplante Golfplatz würde weite Teile des Talraumes zwischen...

more >>

Änderung und Erweiterung eines Abfall-Zwischenlagers, Haiming

10.01.2022

Die beantragte Verwendung eines schützenswerten Rotföhrenwaldes als...

more >>