Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Erpfendorf

Das Landschaftsschutzgebiet Hefferthorn-Fellhorn-Sonnenberg zeichnet sich durch eine weitgehend ursprüngliche Landschaft mit traditioneller Almbewirtschaftung auf kleinräumigen Weideflächen aus. (vgl.: www.tiroler-schutzgebiete.at/index.php) Die Errichtung einer Bodenaushubdeponie im Schutzgebiet und überdies im Bereich ökologisch wertvoller Nasswiesen widerspricht nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft klar den Erhaltungszielen des Landschaftsschutzgebietes...

Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis der des Unabhängigen Verwaltungssenates vom 24.01.2011 wurde der Berufung Folge gegeben und der Antrag auf Erteilung einer Deponiegenehmigung abgewiesen.

Berufung der Umweltanwaltschaft 27.08.2010

Letzte News

Erneuerbaren Ausbau-Gesetz - Gemeinsame Stellungnahme der österreichischen Umweltanwaltschaften

21.10.2020

Die Förderung des Ausbaues der erneuerbaren Energieversorgung...

more >>

Errichtung von Anlagen, Roppen

16.10.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist nicht die Lage im...

more >>

Errichtung eines Parkplatzes, Roppen

16.10.2020

Unterhalb des Gewerbegebietes Tschirgant soll ein Parkplatz errichtet...

more >>

Audi Driving Experience, St. Anton am Arlberg

20.08.2020

Auch das neuerliche Ansuchen um Bewilligung zur Verwendung von...

more >>

Wegverlegung bei Campingplatz, Grän

18.08.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die Reihenfolge der Vorhaben...

more >>

Landwirtschaftliche Rekultivierung, Aurach bei Kitzbühel

24.07.2020

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sind mächtige alte...

more >>