Positionspapier: Vorverlegung der Beschneiungszeit für Schipisten

Der Wunsch von Schiliftbetreibern in Tirol, Pisten bereits vor dem 01.11. jeden Jahres beschneien zu können, tritt vermehrt auf. Die Umweltanwaltschaft hat Fakten und mögliche Auswirkungen einer Vorverlegung der Beschneiungszeit sowie Kriterien, bei deren Einhaltung die vorzeitige Beschneiung in Betracht gezogen werden kann, in folgendem Positionspapier festgehalten. (01/2011)

 Positionspapier Vorverlegung der Beschneiungszeit

Letzte News

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Errichtung der Deponie Rosshag, Ginzling

05.07.2017

Zur Deponierung des beim Bau der Unteren Tuxbachüberleitung...

mehr >>

Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

04.07.2017

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren...

mehr >>

Projekt Natur Refugia Obernbergersee, Obernberg am Brenner

02.06.2017

Die Tiroler Umweltanwaltschaft setzt sich seit Jahren für einen...

mehr >>