Stellungnahme zum Entwurf des nationalen Gewässerbewirtschaftungsplans 2015

Isel - Aufweitung Ainet

Ein strategisches Planungsinstrument wie der NGP 2015 wird als sinnvoll und notwendig erachtet, um die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie (keine Verschlechterung von ökologisch wertvollen Fließstrecken bzw. Verbesserung von Gewässern mit deutlicher Beeinträchtigung der ökologischen Funktionsfähigkeit) erreichen zu können.
Zum vorliegenden Entwurf gibt es jedoch mehrere Kritikpunkte.....

Stellungnahme der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

Asphaltierter Radweg am Ostufer des Pillersees, St. Ulrich am Pillersee

11.01.2018

Zusätzlich zum bestehenden Schotterweg soll teilweise parallel...

mehr >>

Schottergrube Kaisers, Gemeinde Kaisers

20.12.2017

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sind keine überwiegenden...

mehr >>

Medrigkopfbahn mit Pisten, See, UVP-Feststellungsverfahren

20.12.2017

Ganze teils felsige Gratlandschaften sollen im hochalpinen Bereich...

mehr >>

Errichtung der Zwischendeponie Rosshag, Ginzling

07.12.2017

Für die Umweltanwaltschaft macht eine Zwischendeponie Rosshag...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>