Forststrassenbau im zentralen Bereich des Stangensteiges

Der Innsbrucker Stangensteig verläuft vom Kerschbuchhof im Westen bis zum Höttinger Bild bzw. Gramart im Osten. Dieser uralte Steig dient seit Generationen der Erholung in beeindruckender Landschaft im Nahbereich der Stadt Innsbruck. Die Tiroler Umweltanwaltschaft spricht sich klar gegen jede weitere technische Überformung dieses Wege-Kleinodes aus...

Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis des Verwaltungsgerichtshofes vom 24.02.2011 wurde der Antrag der Tiroler Umweltanwaltschaft auf Wiedereinsetzung zurückgewiesen (VwGH 2010/10/0232-9).
Damit kommt dem ursprünglichen Bescheid des Stadtmagistrates Rechtskraft zu.

Berufung der Umweltanwaltschaft 14.04.2010

Letzte News

Helle Not Wanderausstellung 2017 - Tux

17.05.2017

Tux-Center, Lanersbach 401, 6293 Tux Mit einem mobilen und...

mehr >>

9. Tiroler Umweltfrühstück, 25.04.2017 - "Wildnis und Liebe"

03.05.2017

Referent: Dr. Andreas Weber Wie können wir liebevoller mit der Welt...

mehr >>

Bestimmungskurs Farnpflanzen

02.05.2017

Revital /Nußdorf-Debant Obwohl deren Biodiversität mit rd. 90 Arten...

mehr >>

*** glück.tage.kufstein vom 24.-28. Mai 2017 LITERATUR, PHILOSOPHIE, NATUR UND GENUSS

27.04.2017

Unterer Stadtplatz, Kufstein Alle Menschen dieser Welt sehnen sich...

mehr >>

Vom Korn bis zum Brot

24.04.2017

Tulfes „Vom Korn bis zum Brot“ ist eine dreiteilige...

mehr >>

Positionspapier Skybeamer

07.04.2017

Skybeamer sind bewegte oder gerichtete Projektionsscheinwerfer mit...

mehr >>