Änderung der Wasserkraftanlage Tumpen-Habichen

Absturz im Bereich der oberen Achstürze.

Das untere Ende der Achstürze oberhalb der Ortschaft Habichen.

Reste der Vermurungen durch den Acherbach.

Am 6ten März 2015 wurde die Wasserkraftanlage Tumpen-Habichen naturschutzrechtlich bewilligt, obwohl sämtliche Gutachten negativ ausfielen (mehr dazu).
Dieses wirtschaftlich fragwürdige und ökologisch desaströse Projekt wird nun um eine weitere Facette bereichert - der gesamte Unterlieger- und Rückstaubereich des Kraftwerkes soll mit Plastikfolie ausgekleidet werden.
Erstmalig soll somit ein bis dato naturnaher, alpiner Gletscherfluss ein Plastikkorsett erhalten, dass in etwa dem eines künstlichen Beschneiungsteiches entspricht - ein derart unsensibler und nicht zukunftsfähiger Umgang mit der Tiroler Natur weckt Erinnerungen an den vierten Teil der Piefke-Saga.

Stellungnahme der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

*** glück.tage.kufstein vom 24.-28. Mai 2017 LITERATUR, PHILOSOPHIE, NATUR UND GENUSS

27.04.2017

Unterer Stadtplatz, Kufstein Alle Menschen dieser Welt sehnen sich...

mehr >>

Klimagartln mit Terra Preta

26.04.2017

Schlösslhof Kögelestr. 19 6094 Axams Julian und Caroline Pfützner...

mehr >>

Tag der Regionalität

25.04.2017

Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Imst, Meranerstraße 6, 6460...

mehr >>

Vom Korn bis zum Brot

24.04.2017

Tulfes „Vom Korn bis zum Brot“ ist eine dreiteilige...

mehr >>

Was lebt in den Gewässern rund um den Lohbach?

24.04.2017

Natur- und Spielpark in Hötting-West Die Initiative Dein...

mehr >>

Praxistag Blühflächen im öffentlichen Raum

12.04.2017

Hauptbahnhof Wels Bahnhofstr. 31 4600 wels NATUR VERBINDET -...

mehr >>