Flugplatz Reutte-Höfen, Rodungsmaßnahmen im angrenzenden Auwald

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft sind einige wesentliche Fragen im Zuge des Ermittlungsverfahrens offen geblieben. Diese gilt es entsprechend zu beantworten, bevor Rodungsmaßnahmen im Natura2000-geschützen Auwaldbegleitstreifen des Lechs überhaupt angedacht werden können.

Stand des Verfahrens: Die Beschwerde wurde mit der Bestellung einer externen ökologischen Bauaufsicht am 15ten April 2016 zurückgezogen.
Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

Erschließung Bodenalm, Brandberg

02.08.2022

Die Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass ein Fortbestand der...

Pour en savoir plus >>

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

22.06.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

Pour en savoir plus >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

Pour en savoir plus >>

Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Innervillgraten

18.03.2022

Im Arntal, in unmittelbarer Nähe zum Naturdenkmal Sinkersee, soll in...

Pour en savoir plus >>

Bodenaushubdeponie Gränzing, Niederndorferberg

21.02.2022

Mit 49 Deponien im Bezirk sowie 4 Deponien in unmittelbarer...

Pour en savoir plus >>