Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

Bergstation Thurntaler

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren errichtet werden.

Das betroffene Feuchtgebiet umfasst prioritäre Lebensräume nach der FFH-Richtlinie, nämlich Kalktuffquellen. Bevor diese durch Überbauung zerstört werden, ist nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft eine umfassende Alternativenprüfung durchzuführen, ob nicht doch ein anderer Bereich innerhalb des Schigebietes als Übungsgelände geeignet wäre.

 

Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichtes vom 13.10.2017 wurde die Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft als unbegründet abgewiesen.

Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

Ausbau Kraftwerk Kaunertal - Kurzstellungnahme im Interview für WET Tirol

16.08.2022

Im Rahmen eines Kurzinterviews werden die wesentlichen Kritikpunkte...

mehr >>

Erschließung Bodenalm, Brandberg

02.08.2022

Die Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass ein Fortbestand der...

mehr >>

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

22.06.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

mehr >>

Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Innervillgraten

18.03.2022

Im Arntal, in unmittelbarer Nähe zum Naturdenkmal Sinkersee, soll in...

mehr >>