Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

Blühende Tamariskenpflanze.

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile von Tamariskenpflanzen an der Isel, am Tauernbach und an der Schwarzach entnehmen.

Standards zur Entnahme von gänzlich geschützten Pflanzen sollten auch für den Tiroler Energieversorger gelten und sollte der Zweck derartiger Untersuchungen durch einen Kraftwerksbetreiber bzw. -planer sehr kritisch geprüft werden.

Stand des Verfahrens: Beschwerde vor dem Landesverwaltungsgericht

Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

Zerstörung des Naturdenkmals Minkushügel, Schwaz

28.06.2021

Der als Naturdenkmal ausgewiesene Minkushügel ist mitsamt seinem...

mehr >>

Wald-Weide-Trennung Sieglalm, Weißenbach am Lech

27.04.2021

Verfahren, bei denen oft historisch entstandene Waldweiden reguliert...

mehr >>

Uferdammerhöhung am Kalserbach beim Glocknerwirt, Kals a. Großglockner

23.04.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist es nicht schlüssig, zunächst...

mehr >>

Positionspapier-Reihe: Kunstlicht in der Nacht

11.03.2021

Lichtverschmutzung – die Aufhellung der Nacht – nimmt stetig zu....

mehr >>

Errichtung einer Firmenhalle, Haiming

15.02.2021

Österreich ist Weltmeister im Versiegeln von Boden. Dass dabei...

mehr >>

Forststraße Schweizermais, Ischgl

10.02.2021

Die geplante Forststrasse würde mehrere Sonderstandorte queren und...

mehr >>