Hubschrauber-Pilotenausbildung im Nationalpark Hohe Tauern

Während andere Länder ehemalige Truppenübungsplätze zu Schutzgebiete erklären, dient in Tirol der Nationalpark Hohe Tauern alljährlich als Übungsgelände für Hubschrauber-Landekurse. Die Frage, warum diese Übungen nicht außerhalb eines international anerkannten Nationalparkes durchgeführt werden können, wurde aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft nicht abschließend beantwortet ...

Stand des Verfahrens: mit Berufungserkenntnis vom 09.03.2009 abgeschlossen, die Berufung wurde als unbegründet abgewiesen! Berufung 04.03.2009 und Pressemitteilung 05.03.2009 der Umweltanwaltschaft

Letzte News

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Errichtung der Deponie Rosshag, Ginzling

05.07.2017

Zur Deponierung des beim Bau der Unteren Tuxbachüberleitung...

mehr >>

Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

04.07.2017

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren...

mehr >>