Positionspapier: Verwendung von Kraftfahrzeugen außerhalb von Verkehrsflächen

Immer wieder wird im Rahmen von naturschutzrechtlichen Verfahren die Verwendung von Kraftfahrzeugen außerhalb von Verkehrsflächen (z.B. auf Almweidefläche oder auch Schipisten) u.a. zu rein touristischem oder auch Werbezweck genehmigt. Die Tiroler Umweltanwaltschaft sieht darin in vielerlei Hinsicht eine unnötige Belastung natürlicher bzw. naturnaher Lebensräum.

 

 

 

Positionspapier Verwendung von Kraftfahrzeugen außerhalb von Verkehrsflächen

 

Letzte News

Erschließung Bodenalm, Brandberg

02.08.2022

Die Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass ein Fortbestand der...

mehr >>

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

22.06.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

mehr >>

Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Innervillgraten

18.03.2022

Im Arntal, in unmittelbarer Nähe zum Naturdenkmal Sinkersee, soll in...

mehr >>

Bodenaushubdeponie Gränzing, Niederndorferberg

21.02.2022

Mit 49 Deponien im Bezirk sowie 4 Deponien in unmittelbarer...

mehr >>