Laichgewässer im Gurgltal

Artenschutzmaßnahme für die Gelbbauchunke in der Gemeinde Tarrenz: Im Rahmen des Naturschutzprojekts „Biotopverbund & Wildtierkorridor Via Claudia Augusta“ wurden im Auftrag der Tiroler Umweltanwaltschaft Artenschutzmaßnahmen für die Gelbbauchunke (Bombina variegata) konzipiert. Grundlagen für diese Maßnahmen stellen die seit mehreren Jahren durch das Engagement der Familie Kapeller (Imst) erst ermöglichten und großteils ehrenamtlich durchgeführten Schutzmaßnahmen und Populationserhebungen, die vom Technischen Büro Glaser fachlich begleitet werden und durch den Tiroler Naturschutzfonds teilweise finanziert wurden (siehe Kapeller, B., Kapeller, S. & Glaser, F. (2010): Erfolgskontrolle von Pflegemaßnahmen für die Gelbbauchunke im Gurgltal: Populationsschätzung & Nutzung von Einzelgewässer. – Im Auftrag LEV Gurgltal, 30 S.). Nunmehr wurden im Dezember 2014 in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Tarrenz und unter Unterstützung des Baubezirksamtes Imst weitere Maßnahmen (Errichtung von zahlreichen Tümpeln) gesetzt, um den Fortbestand dieser Unkenpopulation bestmöglich sicher zu stellen. Die praktische Umsetzung der Maßnahmen fand unter ökologischer Bauaufsicht statt, da Details der Tümpelgestaltung unmittelbar im Zuge der baulichen Umsetzung der Maßnahmen erfolgte. 

Letzte News

Drohnenflug im Nationalpark Hohe Tauern

24.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft haben private Drohnenflüge in...

mehr >>

Iseltalradweg zwischen St. Johann i.W. und Huben

22.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist es nicht nachvollziehbar,...

mehr >>

Erschließung Gewerbegebiet, St. Ulrich am Pillersee

14.09.2021

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft soll ein naturkundlich...

mehr >>

Errichtung eines Holzhauses, Lechaschau

30.08.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft stellt eine artenreiche...

mehr >>

Errichtung von Notunterkünften, Oberbergtal

02.08.2021

Inmitten des Ruhegebietes Stubaier Alpen, im Oberbergtal, sollen...

mehr >>

Errichtung der Wohnanlage Mühlleite, Jerzens

16.07.2021

Leistbarem Wohnraum wird auch seitens die Tiroler...

mehr >>