Pumpspeicherkraftwerk Kühtai

Seit einigen Jahren weist die Tiroler Umweltanwaltschaft im laufenden UVP-Verfahren auf ihrer Ansicht nach erhebliche Mängel der Projektunterlagen bzw. auf mögliche erhebliche Auswirkungen des Vorhabens im Bereich der geplanten Wasserfassungen im Ruhegebiet Stubaier Alpen sowie im Bereich des geplanten Stausees im Längental hin.

So auch in ihrer ergänzenden Stellungnahme zur dritten Überarbeitung der Einreichunterlagen...

Ergänzende Stellungnahme der Tiroler Umweltanwaltschaft 24.01.2014

Ursprüngliche Stellungnahme der Tiroler Umweltanwaltschaft 02.09.2011  

Letzte News

Drohnenflug im Nationalpark Hohe Tauern

24.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft haben private Drohnenflüge in...

Pour en savoir plus >>

Iseltalradweg zwischen St. Johann i.W. und Huben

22.09.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist es nicht nachvollziehbar,...

Pour en savoir plus >>

Erschließung Gewerbegebiet, St. Ulrich am Pillersee

14.09.2021

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft soll ein naturkundlich...

Pour en savoir plus >>

Errichtung eines Holzhauses, Lechaschau

30.08.2021

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft stellt eine artenreiche...

Pour en savoir plus >>

Errichtung von Notunterkünften, Oberbergtal

02.08.2021

Inmitten des Ruhegebietes Stubaier Alpen, im Oberbergtal, sollen...

Pour en savoir plus >>

Errichtung der Wohnanlage Mühlleite, Jerzens

16.07.2021

Leistbarem Wohnraum wird auch seitens die Tiroler...

Pour en savoir plus >>