Loi additionelle de la loi tyrolienne sur la protection de la nature

en allemand:

Zum ersten Mal in seiner Geschichte wird das Tiroler Naturschutzgesetz nicht novelliert, um Schutzbestimmungen zu präzisieren oder neu einzufügen, sondern um bestehende Schutzqualitäten zu senken: So sollen aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft die Bestimmungen für Ruhegebiete aufgeweicht werden, Artenschutzbestimmungen für Tiere, Pflanzen, Vögel und deren Lebensräume im Zusammenhang mit Projekten der Energiewende beschränkt werden bzw. das Auf-Stock-Setzen von Bäumen im Auwald in regelmäßigen Abständen erlaubt werden.

Die Tiroler Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass diese Novelle zu einer Verschlechterung des Schutzniveaus der Tiroler Natur führen wird....

Stellungnahme Novelle TNSchG 05, 03.11.2014

Letzte News

Errichtung von Anlagen, Roppen

16.10.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist nicht die Lage im...

Pour en savoir plus >>

Errichtung eines Parkplatzes, Roppen

16.10.2020

Unterhalb des Gewerbegebietes Tschirgant soll ein Parkplatz errichtet...

Pour en savoir plus >>

Audi Driving Experience, St. Anton am Arlberg

20.08.2020

Auch das neuerliche Ansuchen um Bewilligung zur Verwendung von...

Pour en savoir plus >>

Wegverlegung bei Campingplatz, Grän

18.08.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die Reihenfolge der Vorhaben...

Pour en savoir plus >>

Landwirtschaftliche Rekultivierung, Aurach bei Kitzbühel

24.07.2020

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sind mächtige alte...

Pour en savoir plus >>

Fahr- und Sicherheitstraining bei der Bodenalm, Seefeld i.T.

20.07.2020

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sollten...

Pour en savoir plus >>