Création d'une route agricole (Alleitweg), Assling/Anras

en allemand: Das geplante Vorhaben hatte aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft bereits mehrere Namen und eine jahrelange rechtliche Vorgeschichte.
Für die Umweltanwaltschaft liegt  "entschiedene Sache" vor (vgl. Plandarstellung mit leicht versetztem Wegverlauf zur Kenntlichmachung des Königswiesenweges und des Alleitweges) und sollten damit die prognostizierten massiven Beeinträchtigungen der Schutzgüter des TNSchG 2005 im äußerst reizvollen Talschlussbereich des Kristeinertales nicht zur Ausführung gelangen.

Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

Erschließung Bodenalm, Brandberg

02.08.2022

Die Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass ein Fortbestand der...

Pour en savoir plus >>

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

22.06.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

Pour en savoir plus >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

Pour en savoir plus >>

Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Innervillgraten

18.03.2022

Im Arntal, in unmittelbarer Nähe zum Naturdenkmal Sinkersee, soll in...

Pour en savoir plus >>

Bodenaushubdeponie Gränzing, Niederndorferberg

21.02.2022

Mit 49 Deponien im Bezirk sowie 4 Deponien in unmittelbarer...

Pour en savoir plus >>