Erweiterung des Schigebietes Unterbergalm, Schwendau/Hippach

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft wird die geplante Schigebietserweiterung in Richtung Pangert zu erheblichen und großen Umweltauswirkungen führen. Diese Einschätzung wurde durch ein externes naturschutzfachliches Gutachten bestätigt.
Damit geht die Tiroler Umweltanwaltschaft von einer UVP-Pflicht zur Genehmigung/Ablehnung dieses Vorhabens aus und legte gegen den Feststellungsbescheid der Behörde Berufung beim Umweltsenat ein....

Stand des Verfahrens: Mit Berufungserkenntnis vom 18. November 2011 (US 4B/2011/21-10) folgt der Umweltsenat den Berufungsgründen der Tiroler Umweltanwaltschaft und stellt fest, dass für das beantragte Vorhaben eine Umweltverträglichkeitsprüfung nach dem UVP-G 2000 durchzuführen ist.

Berufung der Umweltanwaltschaft 18.08.2011

Letzte News

Errichtung von Anlagen, Roppen

16.10.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist nicht die Lage im...

more >>

Errichtung eines Parkplatzes, Roppen

16.10.2020

Unterhalb des Gewerbegebietes Tschirgant soll ein Parkplatz errichtet...

more >>

Audi Driving Experience, St. Anton am Arlberg

20.08.2020

Auch das neuerliche Ansuchen um Bewilligung zur Verwendung von...

more >>

Wegverlegung bei Campingplatz, Grän

18.08.2020

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die Reihenfolge der Vorhaben...

more >>

Landwirtschaftliche Rekultivierung, Aurach bei Kitzbühel

24.07.2020

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sind mächtige alte...

more >>

Fahr- und Sicherheitstraining bei der Bodenalm, Seefeld i.T.

20.07.2020

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft sollten...

more >>