Errichtung eines Traktorweges über das Geiseljoch, Weerberg/Tux

Die Erschließung der Vallruck-, Geisel- und Habealm von Weerberg aus über das Geiseljoch stellt aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft eine überschießende Maßnahme zur Almerschließung dar. Die Almen sind bereits von Tux aus erschlossen und würde die Doppelerschließung den Landschaftsraum um das Geiseljoch nachhaltig beeinträchtigen...

Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichts vom 11.12.2014 wurde der Beschwerde Folge gegeben und die Bewilligung versagt. 

Beschwerde der Umweltanwaltschaft 06.03.2014

Letzte News

Ausbau Kraftwerk Kaunertal - Kurzstellungnahme im Interview für WET Tirol

16.08.2022

Im Rahmen eines Kurzinterviews werden die wesentlichen Kritikpunkte...

mehr >>

Erschließung Bodenalm, Brandberg

02.08.2022

Die Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass ein Fortbestand der...

mehr >>

UVP-Verfahren zur Innstufe Imst Haiming

22.06.2022

Nach Ansicht der Tiroler Umweltanwaltschaft könnte das geplante...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2019 / 2020

21.03.2022

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2019 & 2020

mehr >>

Errichtung einer Bodenaushubdeponie, Innervillgraten

18.03.2022

Im Arntal, in unmittelbarer Nähe zum Naturdenkmal Sinkersee, soll in...

mehr >>