Anwaltschaft     Naturschutz     Bildung     Service
 
Foto: Werner Schwarz

Neues aus der Tiroler Umweltanwaltschaft März 2018

 

Zwischen Almen und Metropolen. Landschaft im Alpenraum – Herausforderung oder Dilemma?

Eine Tagung rund um Landschaft im Alpenraum findet von 11. bis 13. April 2018 in Innsbruck Vill statt. Veranstalter sind der Verein Tiroler Heimatpflege gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt und der Tiroler Umweltanwaltschaft...

mehr

Strittiger asphaltierter Radweg über Buckelwiesen am Ufer des Pillersees

Ort des Geschehens ist der Pillersee im idyllischen Pillerseetal in den nördlichen Kalkalpen auf 835 m Seehöhe. Entstanden durch einen Felssturz vor ca. 15.000 Jahren, der den Abfluss in Höhe der Öfenschlucht unterbrach und so den See aufstaute... 

mehr

Tiroler Naturschutzbeauftragte stellen sich vor

Diesen Monat stellen wir Ihnen Klaus Schwarz, Naturschutzbeauftragter im Außerfern (Bezirk Reutte) vor. Klaus kommt aus Berwang und vertritt den Landesumweltanwalt in naturschutzrechtlichen und abfallrechtlichen Bewilligungsverfahren bei der Bezirkshauptmannschaft Reutte...

mehr

Wussten Sie dass...?

Wussten Sie, dass manche Pflanzen Nachbarschaftsstreit durch wachstumshemmende Stoffe gar nicht aufkommen lassen? Pflanzen wie der Nussbaum geben Stoffe (Allelochemikalien) in die Erde ab, welche das Wachstum und die Entwicklung anderer Pflanzen hemmen. Die anderen Pflanzen nehmen diese Stoffe über die Wurzeln mit dem Wasser auf. So sichert sich der Nussbaum seinen Platz an der Sonne und muss nicht mit anderen Pflanzen in Konkurrenz treten.     

 
 

Eine Sondereinrichtung des Landes Tirol
Meranerstraße 5 / III. Stock 6020 Innsbruck
T: 0512 508-3492
F: 0512 508-743495
landesumweltanwalt@tirol.gv.at
Newsletter abbestellen