Schigebietsverbindung Kappl-St. Anton

Bereits seit Jahren wies der Landesumweltanwalt auf die schweren Auswirkungen auf die Natur hin, die mit dem geplanten Zusammenschluss der Schigebiete St. Anton und Kappl verbunden wären.

Stand des Verfahrens: Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht


Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

"Was lebt in den Gewässern rund um den Lohbach?"

20.05.2016

Lohbach, Hötting West 6020 Innsbruck Die Initiative Dein...

mehr >>

Umweltflüchtlinge? Kritische Anmerkungen zum Verhältnis von Umwelt und Migration

20.05.2016

Universität Innsbruck, Hörsaal 7, EG, Innrain 52e, 6020...

mehr >>

Wert/Haltung 

20.05.2016

Aldrans, Fließ, Innsbruck, St. Johann in Tirol und Stams Was ist...

mehr >>

Taschi-Wiesenweg, Kappl

20.05.2016

Die Tiroler Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass der bereits...

mehr >>

Positionspapier Sportveranstaltungen in Schutzgebieten

12.05.2016

Sowohl Schutzgebiete als auch Sportveranstaltungen erfüllen wichtige...

mehr >>

Freiräume in der Stadtlandschaft

04.05.2016

Kreuzung Kranebitter Allee / Fischerhäuslweg, 6020...

mehr >>