Schigebietsverbindung Kappl-St. Anton

Bereits seit Jahren wies der Landesumweltanwalt auf die schweren Auswirkungen auf die Natur hin, die mit dem geplanten Zusammenschluss der Schigebiete St. Anton und Kappl verbunden wären.

Stand des Verfahrens: Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht


Beschwerde der Tiroler Umweltanwaltschaft

Letzte News

16. Tiroler Gemeindeforum Klimaschutz

21.06.2016

Innsbruck, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, Landhaus, Großer Festsaal Das...

mehr >>

Errichtung eines Chalet-Hotels, Biberwier

21.06.2016

Die Tiroler Umweltanwaltschaft spricht sich nicht grundsätzlich gegen...

mehr >>

Erweiterung Kraftwerk Kirchbichl - UVP-Verfahren

20.06.2016

Der Ausbau des bestehenden Kraftwerkes Kirchbichl könnte in der...

mehr >>

Taschi-Wiesenweg, Kappl

20.05.2016

Die Tiroler Umweltanwaltschaft geht davon aus, dass der bereits...

mehr >>

Positionspapier Sportveranstaltungen in Schutzgebieten

12.05.2016

Sowohl Schutzgebiete als auch Sportveranstaltungen erfüllen wichtige...

mehr >>