Resümee zur Österreichischen UmweltanwältInnen-Konferenz 2018 in Tirol

Vom 3. bis 4. Mai fand in Kufstein die Konferenz der Österreichischen (Landes) UmweltanwältInnen statt. Ziel dieses alljährlichen Treffens aller UmweltanwältInnen Österreichs ist die Vernetzung und der Austausch der einzelnenUmweltanwaltschaften aus den verschiedenen Bundesländern zu Natur- und Umweltschutz relevanten Themen. Diesmal war Tirol das Gastland des Treffens. 

Nach einer Einführung von Landesumweltanwalt Mag. Johannes Kostenzer als Gastgeber und Grußworten von Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer beinhaltete das diesjährige Programm unter anderem zwei Vorträge: Mag. Stefanie Pontasch, PhD, stellte die beiden von der Tiroler Umweltanwaltschaft geleiteten Projekte „Blütenreich-gemeinsam für Vielfalt und „FUTOURIST“ vor; Mag. Matthias Schmidt von Birdlife sprach zum Thema „Illegale Greifvogelverfolgung in Österreich“. 

Am Nachmittag besuchte Bürgermeister Mag. Martin Krumschnabel die Konferenz und informierte die Anwesenden über Geschichte und Besonderheiten „seiner“ Stadt Kufstein. Am 2.Tag der Tagung begleitete Philipp Larch, MSc, Schutzgebietsbetreuer und Biberbeauftragter des Bezirkes Kitzbühel, die anwesenden UmweltanwältInnen zu einer Exkursion ins Kaisertal im Naturschutzgebiet Kaisergebirge und erläuterte die Besonderheiten dieses naturkundlich äußerst wertvollen Landschaftsraumes.

Im Zentrum der Konferenz standen aber neben Vorträgen und Exkursion vor allem die Bundesländer-Berichte, in denen die verschiedenen UmweltanwältInnen über Problematiken und aktuelle Themen im jeweiligen Bundesland sprachen. Dabei zeigten sich einige interessante Parallelen, vor allem aber auch Spezifika der einzelnen Bundesländer in Bezug auf ökologische und naturschutzrechtliche Problemstellungen; aber auch was Ausstattung, Organisation und Wirkungsgrad der Umweltanwaltschaften in den Bundesländern betrifft.

Der Tiroler Umweltanwalt Johannes Kostenzer hat in den Pausen während der Konferenz mit 5 der anwesenden UmweltanwältInnen Kurzinterviews geführt, in denen er sich nach den im jeweiligen Bundesland größten Herausforderungen und aktuellen Verfahren erkundigte. Mit den unten angeführten links können Sie die Interviews mit den interviewten UmweltanwältInnen nachhören:

Mag. Dr. Andrea Schnattinger, Landesumweltanwältin Wien

Mag. Tom Hansmann, Landesumweltanwalt Niederösterreich

MMag. Ute Pöllinger, Landesumweltanwältin Steiermark

Dr. Wolfgang Wiener, Landesumweltanwalt Salzburg

DI Katharina Lins, Naturschutzanwältin Vorarlberg