FUTOURIST in Brandenberg

 

Ausgedehnte Wälder, die Brandenberger Ache mit ihren tiefen Klammen: Brandenberg ist ein wildromantisches und stellenweise lange unzugänglich gewesenes Tal. Für den Menschen über weite Teile- wenn überhaupt - nur zur Holzwirtschaft und für die Jagd interessant, laden das Gebiet und die hier lebenden und arbeitenden Menschen heute dazu ein, eine scheinbar endlose Wald-Natur zu entdecken.

 

 

 

Orchideenblüte im Frühsommer

Termin: 12.7.2018

Bei Orchideen denkt man zwangsläufig an riesige Blüten an exotischen Orten in den Tropen. Doch auch die europäischen Wälder, insbesondere Wälder mit vielen Buchen auf Kalkuntergrund, sind Lebensraum nicht minder beeindruckender, farben- und formschöner Orchideen. Für ihr Vorkommen ist jedoch ein natürlicher bzw. naturnah bewirtschafteter Wald notwendig. Bodengefüge, Kleinklima und Pilzleben dürfen nicht gestört sein, um Orchideen wachsen zu lassen. Solche Plätze sind in der wilden Brandenberger Waldvielfalt keine Seltenheit! Im Zuge der Projektumsetzung von FUTOURIST in Brandenberg, einer von drei Tiroler Pilotgebieten, werden geführte Wanderungen zu den schönsten Brandenberger Orchideenplätzen zwischen Kaiserhaus und Weißachmündung unter kundiger Leitung angeboten.

 

Nachts im Tal der Schmetterlinge

Termine: 19.7., 26.7.2018 (Ersatztermin 09.08.2018)

Aufgrund des Strukturreichtums und der naturnahen Dynamik der Wälder in Brandenberg leben nach aktuellem Kenntnisstand im Brandenbergtal ganze 824 unterschiedliche Schmetterlingsarten. 
Ein großer Teil dieser Schmetterlinge fliegt jedoch erst nachdem es dunkel wird durch den Wald. Sie sind nicht minder faszinierend als ihre das Tageslicht bevorzugenden Verwandten, besitzen sie doch außergewöhnliche Fähigkeiten zur Orientierung und Kommunikation. Ihr Artenreichtum übersteigt nebenbei jenen der Tagfalter!
Durch spezielle Techniken wird in Brandenberg gemeinsam mit Schmetterlings-Experten das nächtliche Leben der Schmetterlinge für alle Interessierte hautnah erlebbar!

 

Was macht die Kuh im Wald?

Termine: 16.8., 23.8.2018

In Brandenberg überschneiden sich Almflächen aufgrund der geringen Höhenlage großflächig mit Waldbeständen. Alte Nutzungsrechte garantieren, dass auch heute noch Weidetiere auf Flächen der Österreichischen Bundesforste aufgetrieben werden. So entstand über Jahrhunderte ein einzigartiges Mosaik aus Baumbeständen und Weiderasen mit vielen Tier- und Pflanzenarten, die ohne Beweidung am Waldboden gar nicht vorkämen. 

Erleben Sie lebendige Waldweide in einer artenreichen und zu allen Jahreszeiten äußerst reizvollen Kulturlandschaft! Besuchen Sie die Bewirtschafter der Almen auf den Spuren der "Kühe im Wald"!

 

Spannende Begegnungen nachts im Wald
Termine: 06.09., 13.09.2018

Viele Geschichten drehen sich darum, was nächstens draußen im Wald vor sich geht. In der Nacht sind Tiere unterwegs, die man tagsüber weder hört noch sieht. Viele von ihnen kommen nur in großen, ungestörten Waldgebieten mit einem Reichtum vielfältiger Strukturen, wie man sie in Brandenberg findet, vor. Begleitet durch einen Guide, der in der intakten Natur der Brandenberger Wälder quasi zu Hause ist, bietet Futourist das spezielle Erlebnis, selbst völlig ungefährdet das nächtliche Leben im Wald und die Geschichten, die davon stammen, mitzuerleben.

  

Anmeldungen bei den TVB Alpbachtal Seenland: brandenberg@dont-want-spam.alpbachtal.at