Wem gehören die Berge?

Wem gehört der Naturraum?

Datum Dienstag, 12. Dezember 2017
Dauer 18:00 - 08:22
Name der ReferentIn Grüner Landtagsklub tirol
Beschreibung

Das Diskussionsformat wird offen sein und richtet sich an alle Umweltinteressierte und Tiroler Umwelt-NGOs. Gemeinsam wollen wir Leitlinien und Strategien für den Naturraum Tirol 2050 entwickeln.

 

 Inhaltlich zur Diskussion stehen folgende Sachgebiete (Vorschlag):

- Tiroler Seilbahn- und Skigebietsprogramm: Wohin mit dem Raumordnungsprogramm?
- Fokus Schutzgebiete: Was ist dringend und wichtig? Ausbau? Vertiefung? Lenkung?
- Fokus seltene Arten: Gibt es Arten in Tirol, die vorrangige Schutzprojekte brauchen?
- Fokus Biotopverbund: Wie können die Trittsteinfunktionen verbessert werden?
- Fokus Bäche: Wie kann die Verbesserung des Qualitätszustandes gelingen?
- Fokus Kulturlandschaft: Wie kann die Landwirtschaft zum Partner werden?
- Fokus Bergwaldschutz: Was tut sich an den Waldgrenzen?
- Fokus Feuchtgebiete und Kleingewässer: Braucht es mehr als nur Pflege
- Fokus Arten und Lebensräume von europäischer Bedeutung: Wie kann der ungünstige Zustand mancher Arten und Lebensräume verbessert werden?
- Alpine Raumordnung: Was tut sich abseits der Skigebiete?
- Tourismus im Alpenraum als Chance für den Umweltschutz
- Wirtschaft oder Umweltschutz? Muss es immer ein Gegensatz sein?
- Klimawandelanpassung: Was brauchen wir über den Schutz des Bestehenden hinaus?
- Versiegelung und Flächenverbrauch: Wie erreichen wir Ziele, die rhetorisch von allen geteilt werden?
 
Wir bitten um Anmeldung bis 5.12. unter tirol@dont-want-spam.gruene.at
 
Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und wünschen bis dahin alles Gute.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adresse

Viaduktbogen 46-48, Seminarraum des Brennpunkt

Letzte News

Errichtung der Zwischendeponie Rosshag, Ginzling

07.12.2017

Für die Umweltanwaltschaft macht eine Zwischendeponie Rosshag...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Beschwerde zu: UVP-Bescheid Speicherkraftwerk SKW Kühtai

03.08.2017

Bedingt taugliche Anlagenkonfiguration verbunden mit erheblichen...

mehr >>