Waldbaden

 

 

Datum Donnerstag, 8. August 2019
Dauer 14:00 - 16:00
Name der ReferentIn Verena Hiltpolt, NaturCoach
Beschreibung

Der WALD Die NATUR Das Ich und das Wir Naturerfahrung mit allen Sinnen – Shinrin Yoku und raus bist du.

 

In aller Munde, von Japan ausgehende Bewegung, die sich der Heilkräfte des Waldes bedient. Bei uns in Europa angekommen, begleitet Sie NaturCoach Verena Hiltpolt und führt sanft in das Thema Shinrin Yoku ein.

Zeit haben - im Wald SEIN - ohne Erfolgsdruck und Finish Line. Spüren, fühlen, fein haben. Der positive Nebeneffekt als Geschenk des Waldes stellt sich von selbst ein.

Es mag der Blutdruck sinken, das Adrenalin ins Gleichgewicht kommen, die Stimmung sich aufhellen. Und wenn wir uns auch nur daran erinnern, dass wir selbst ein Teil der Natur sind. Wer sich einfach einlässt auf das Wunder Wald mit all seinen Facetten wird reich entlohnt werden.

Also kommen Sie mit und erfahren Sie die Natur neu.

 

Mitzubringen: Angenehme Kleidung und angepasstes Schuhwerk

Kosten pro Person: 9,- Euro

 

(Finanzielle Förderung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020)

Adresse

Tourismusbüro Brandenberg

Hausnummer 20

6234 Brandenberg

Letzte News

11. Tiroler Umweltfrühstück 2019

24.05.2019

Die Domestizierung der Gewässer und das Ende der Natur

mehr >>

Bau eines Verbindungsschiweges, Serfaus

04.04.2019

Die geplante Maßnahme soll einen bestehenden Bach samt begleitender...

mehr >>

Räumschneeablagerung im Gärberbach, Obertilliach

27.02.2019

In Einzelfällen wird es notwendig sein, leitfadenkonform Räumschnee...

mehr >>

Errichtung der Forststrasse "Gewerbegebiet Fulpmes", Fulpmes

04.02.2019

Im konkreten Fall wurden Rodungen und Deponien ohne Bewilligung...

mehr >>

Errichtung der Gornerschipiste, Kals a. Großglockner

20.12.2018

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die Errichtung einer...

mehr >>

Bundesgesetz über die Entwicklung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich

06.12.2018

Stellungnahme zum Standortentwicklungsgesetz der Umweltanwaltschaften...

mehr >>