TTIP, CETA und die Geschichte vom Freihandel
Vortrag und Diskussion mit Prof. Andreas Maurer, Universität Innsbruck

Datum Montag, 19. Juni 2017
Dauer 19:00 - 21:00
Name der ReferentIn Grüne Bildungswerkstatt Tirol
Beschreibung


Allerdings wurden bisher schon unzählige Freihandelsverträge zwischen kleineren Staaten des Südens und Ostensund dem industrialisierten Norden geschlossen, die mit fairem Handel wenig zu tun hatten und auch Schiedsgerichtsklauseln enthielten. Der Widerstand dagegen wurde öffentlich kaum wahrgenommen. Andererseits kann fairer und freier Handel eine Chance für eigenständige Entwicklung sein. Welche Bedingungen müssen also Freihandelsverträge erfüllen um fair und gerecht zu sein? Und vor allem – wem nützen diese Verträge? Und was bedeutet der neue Isolationismus der entwickelten Staaten?
Diese Fragen diskutiert – auf der Basis konkreter Erfahrungen aus dem Europäischen Parlament Prof. Andreas Maurer, er ist ausgewiesener Experte in Europafragen an der Universität Innsbruck, Institut für Politikwissenschaft.

Adresse

Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Letzte News

Errichtung der Zwischendeponie Rosshag, Ginzling

07.12.2017

Für die Umweltanwaltschaft macht eine Zwischendeponie Rosshag...

mehr >>

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Beschwerde zu: UVP-Bescheid Speicherkraftwerk SKW Kühtai

03.08.2017

Bedingt taugliche Anlagenkonfiguration verbunden mit erheblichen...

mehr >>