Internationales Seminar: Dammrückbau in Europa-Die Bewegung zu Besuch im Alpenraum

Datum Donnerstag, 14. Mai 2020 - Samstag, 16. Mai 2020
Dauer 09:00 - 22:00
Name der ReferentIn WWF Deutschland, Österreich und der Schweiz in Kooperation mit regionalen und internationalen Partnern
Beschreibung

Unsere Flüsse sind verbaut, aufgestaut und eingezwängt. Es fehlt ihnen Dynamik. Aktuelle Analysen zeigen: Rein rechnerisch sind europäische Flüsse jeden Kilometer von einem Querbauwerk blockiert. Experten wie John Waldmann, Biologie-Professor aus den USA, sind sich sicher: Keine andere Maßnahme bringt die ökologische Funktion von Flüssen so effektiv zurück, wie der Rückbau von Dämmen.

Die „Dam Removal“ Bewegung begann in den USA: Das Zeitalter des Staudammbaus ist dort vorbei. In den letzten knapp 30 Jahren wurden über 1.000 Querbauwerke an Fließgewässern zurückgebaut. Spektakulärstes Beispiel war der Staudammabriss 2011 am Elwha River im Olympic National Park, Washington. Auch in Europa wurden mittlerweile rund 5.000 Dämme entfernt, insbesondere in Frankreich, Schweden, Finnland, Spanien, Großbritannien und dem Baltikum.

Gäbe es nicht auch im (Vor-)Alpenraum und Bayern gute Möglichkeiten, um durch Dammrückbau wieder mehr lebendige und frei fließende Flüsse zu schaffen? Potential dafür besteht ausreichend.

 

Bei der Tagung wollen wir von den Erfahrungen aus ganz Europa lernen, den ökologischen, ökonomischen, aber auch den sozialen Nutzen von Dammrückbauten diskutieren, die Potentiale für Rückbau auch im Alpenraum aufzeigen und die notwendigen Rahmenbedingungen für Dammrückbau skizzieren. Und natürlich soll der gegenseitige Austausch und die Vernetzung zwischen relevanten Akteurinnen und Akteuren aus Behörden, Planungsbüros, Naturschutz, Wissenschaft, Freizeitnutzung, Tourismus und Politik angeregt werden. Die Tagung findet zeitgleich mit dem „Weltfischwandertag“ am 16. Mai 2020 statt. Unter dem Motto „Fische, Flüsse und Menschen miteinander verbinden“ will der globale Aktionstag ein Bewusstsein schaffen für die Bedeutung frei fließender Flüsse und wandernde Fischarten.

 

Eine Einschreibung zur Tagung wird voraussichtlich ab Mitte/Ende Jänner 2020 unter www.wwf.de/damremoval-alps2020 möglich sein. Die Programmübersicht finden Sie hier.

 

 

 

Adresse

BVS Bildungszentrum Holzhausen

Utting am Ammersee (Bayern, D)

Letzte News

Tätigkeitsbericht 2017 / 2018

11.12.2019

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2017 & 2018

mehr >>

Wegerschließung Falgenairwiesen, Kappl

29.10.2019

Aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft gäbe es Alternativen unter...

mehr >>

Aushubdeponie am Fernpass, Biberwier

03.10.2019

Direkt am Fernpass soll eine neue Bodenaushubdeponie errichtet...

mehr >>

Ausbau Kraftwerk Kaunertal, fortgesetztes UVP-Verfahren

30.08.2019

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die derzeitige Fortführung...

mehr >>

Bodenaushubdeponie im Gebiet des Bergsturzes Köfels, Umhausen

03.07.2019

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist es nicht nachvollziehbar,...

mehr >>