Fortbildung

Eine Sensibilisierung für einen schonenden Umgang mit unserer Natur in einem nachhaltigen Sinn ist Ziel dieser Fortbildungsreihe.

Vermittlung und Erleben von Natur-(Besonderheiten) und einem entsprechenden Umgang ist Voraussetzung, um in der Bevölkerung einen vorausschauenden und respektvollen Zugang zur Natur zu stärken.

Im Rahmen der Initiative der Umweltanwaltschaft soll über die Fortbildung von Multiplikatoren (Schutzgebiets-BetreuerInnen, Naturschutzbeauftragte, LandwirtschaftslehrerInnen, Naturführer etc.) Information über diese Thematik in hoher qualitativer Form erfolgen.

Zusätzlich ist die organisatorische Abwicklung der Naturführer-Ausbildung (einem Gemeinschafts-Projekt des Landes Tirol mit der Tirol-Werbung, den TVB‘s, den Tiroler Naturparks und für Nature Watch auch mit Swarovski Optik) bei der Umweltanwaltschaft angesiedelt. Eine Initiative der Tiroler Umweltanwaltschaft in Kooperation mit der Koordination Tiroler Schutzgebiete und den Landwirtschaftlichen Schulen.

Natur im Fokus

Die Tiroler Umweltanwaltschaft bietet ein jährlich wechselndes und vielfältiges Fortbildungsprogramm an. Mehr...

Tiroler NaturführerInnenausbildung

Aufgrund der steigenden Gästenachfrage nach naturnahen Tourismusangeboten basierend auf den neuen Konsum- und Reisetrends, wird seit 2009 eine Fortbildung im Bereich „Naturführungen“ angeboten. Mehr...

Letzte News

Betriebsgebäudeerweiterung in Zams

06.02.2020

Vogelschutzmaßnahmen zur Verhinderung bzw. deutlichen Reduktion des...

mehr >>

Skyscape

05.02.2020

Sorgsam mit Licht umgehen - Sternennächte erleben! Die Tiroler...

mehr >>

Schüttelbrot mit Chrysanth Hanser ist da!

04.02.2020

Das schmackhafte „Bio vom Berg“ Schüttelbrot beinhaltet Roggen von...

mehr >>

Pitztal-Ötztal - Verfahrensstop auf Wunsch der Betreiber

04.02.2020

Am 22. Jänner 2020 hätte in Innsbruck die mündliche Verhandlung...

mehr >>

Audi Driving Experience, St. Anton am Arlberg

29.01.2020

Aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft ist es höchst an der Zeit,...

mehr >>

Errichtung und Asphaltierung eines Radweges, Tumpen

07.01.2020

Der Tiroler Umweltanwaltschaft ist bewusst, dass es für ein...

mehr >>