Pumpspeicherkraftwerk Kühtai

Seit einigen Jahren weist die Tiroler Umweltanwaltschaft im laufenden UVP-Verfahren auf ihrer Ansicht nach erhebliche Mängel der Projektunterlagen bzw. auf mögliche erhebliche Auswirkungen des Vorhabens im Bereich der geplanten Wasserfassungen im Ruhegebiet Stubaier Alpen sowie im Bereich des geplanten Stausees im Längental hin.

Das vorliegende UVGA (Umweltverträglichkeitsgutachten) bestätigt die Sorgen der Umweltanwaltschaft zur Gänze. In allen relevanten Fachgebieten gehen die Gutachter trotz zahlreicher Maßnahmen von wesentlichen Umweltauswirkungen aus.

Abschließende Stellungnahme der Tiroler Umweltanwaltschaft im Zuge der Verhandlung 03.11.2014

Letzte News

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Errichtung der Deponie Rosshag, Ginzling

05.07.2017

Zur Deponierung des beim Bau der Unteren Tuxbachüberleitung...

mehr >>

Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

04.07.2017

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren...

mehr >>