Erweiterung des Industriegebietes, Fulpmes

Wald im Vorhabensgebiet

Alte Schutzgebietsgrenzen

Neue Schutzgebietsgrenzen

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist die Errichtung eines Industriegebietes im Landschaftsschutzgebiet Serles-Habicht-Zuckerhütl mit den Zielen des Schutzgebietes (Erhalt der Eigenart und Schönheit der Landschaft und des sich daraus ergebenden Erholungswertes) unvereinbar und sollten alternative Standorte geprüft werden.

Stand des Verfahrens: Mit Beschluss vom 18.03.2015 wurde der angefochtene Bescheid vom Landesverwaltungsgericht aufgehoben und die Angelegenheit zur Erlassung eines neuen Bescheides an die Bezirkshauptmannschaft Innsbruck zurückverwiesen.

Zwischenzeitlich wurden die Schutzgebietsgrenzen  im betroffenen Bereich im Zuge der Neuerlassung der Schutzgebietsverordnung durch die Landesregierung auf das geplante Gewerbegebiet hin abgeändert. 

Beschwerde der Umweltanwaltschaft

Letzte News

Tätigkeitsbericht 2015/2016

23.10.2017

Tiroler Umweltanwaltschaft - Tätigkeitsbericht 2015 & 2016

mehr >>

Errichtung des Almweges Hochalmweg II, Walchsee

03.10.2017

2009 wurde der Hochalmweg I von der Feldalm zur Hochalm im...

mehr >>

Verrohrung des Mühlbachls, Jungholz

29.09.2017

Auch wenn es sich "nur" um die Verrohrung eines Baches auf...

mehr >>

Entnahme von Teilen der Ufer-Tamariske, Isel-Einzugsgebiet

26.09.2017

Die Tiroler Wasserkraft AG möchte für weiterführende Genstudien Teile...

mehr >>

Errichtung der Deponie Rosshag, Ginzling

05.07.2017

Zur Deponierung des beim Bau der Unteren Tuxbachüberleitung...

mehr >>

Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

04.07.2017

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren...

mehr >>