Erschließung der Bodenalm, Brandberg

Für die Tiroler Umweltanwaltschaft ist das Anliegen der Antragstellerin durchaus nachvollziehbar. Nicht nachvollziehbar und mangelhaft sind jedoch die Ausführungen zur Beweiswürdigung und zur Alternativenprüfung und sind diese angesichts der prognostizierten massivsten Auswirkungen auf Natur und Landschaft durch das Landesverwaltungsgericht zu prüfen ...

Stand des Verfahrens: Mit Beschluss des Landesverwaltungsgerichts vom 22.12.2014 wurde der Beschwerde Folge gegeben und der Antrag auf Erteilung der Bewilligung mangels behobener Formgebrechen zurückgewiesen.

Beschwerde der Umweltanwaltschaft 26.08.2014

Letzte News

Klimagartln mit Terra Preta

26.04.2017

Schlösslhof Kögelestr. 19 6094 Axams Julian und Caroline Pfützner...

mehr >>

Tag der Regionalität

25.04.2017

Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Imst, Meranerstraße 6, 6460...

mehr >>

Vom Korn bis zum Brot

24.04.2017

Tulfes „Vom Korn bis zum Brot“ ist eine dreiteilige...

mehr >>

Was lebt in den Gewässern rund um den Lohbach?

24.04.2017

Natur- und Spielpark in Hötting-West Die Initiative Dein...

mehr >>

Praxistag Blühflächen im öffentlichen Raum

12.04.2017

Hauptbahnhof Wels Bahnhofstr. 31 4600 wels NATUR VERBINDET -...

mehr >>

Positionspapier Skybeamer

07.04.2017

Skybeamer sind bewegte oder gerichtete Projektionsscheinwerfer mit...

mehr >>