Errichtung eines Traktorweges über das Geiseljoch, Weerberg/Tux

Die Erschließung der Vallruck-, Geisel- und Habealm von Weerberg aus über das Geiseljoch stellt aus Sicht der Tiroler Umweltanwaltschaft eine überschießende Maßnahme zur Almerschließung dar. Die Almen sind bereits von Tux aus erschlossen und würde die Doppelerschließung den Landschaftsraum um das Geiseljoch nachhaltig beeinträchtigen...

Stand des Verfahrens: Mit Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichts vom 11.12.2014 wurde der Beschwerde Folge gegeben und die Bewilligung versagt. 

Beschwerde der Umweltanwaltschaft 06.03.2014

Letzte News

Pilzwanderungen mit einem Experten, Igls

17.07.2017

Igls, Parkplatz Tennisplatz Pilze sind das ganze Jahr über zu...

mehr >>

Errichtung der Deponie Rosshag, Ginzling

05.07.2017

Zur Deponierung des beim Bau der Unteren Tuxbachüberleitung...

mehr >>

Pistenverbesserung und Schiübungsgelände am Thurntaler, Sillian

04.07.2017

Das neue Schiübungsgelände soll im Bereich geschützter Quellfluren...

mehr >>

Projekt Natur Refugia Obernbergersee, Obernberg am Brenner

02.06.2017

Die Tiroler Umweltanwaltschaft setzt sich seit Jahren für einen...

mehr >>

Helle Not Wanderausstellung 2017-Tannheim

17.05.2017

Kultur- und Naturzentrum – Felixe Minas Haus, Ausstellungsraum Höf...

mehr >>

9. Tiroler Umweltfrühstück, 25.04.2017 - "Wildnis und Liebe"

03.05.2017

Referent: Dr. Andreas Weber Wie können wir liebevoller mit der Welt...

mehr >>